Schreinerei Würstle - Möbel, Einrichtungen, Innenausbau
Schreinerei WürstleSchreinerei Würstle
AktuellesAktuelles
FotogalerieFotogalerie
HolzlexikonHolzlexikon
RaumplanungRaumplanung
Möbel fürs StehenMöbel fürs Stehen
ServiceService
FirmengeschichteFirmengeschichte
KontaktKontakt
Wettbewerb - enjoyWettbewerb - enjoy
PressePresse
ImpressumImpressum
DatenschutzDatenschutz

Pressemitteilung Nr. 343 vom 06.12.2007
Holz setzt der Phantasie keine Grenzen
Miller zeichnete "Möbel zum Vernaschen" aus

(6. Dezember 2007) München - Der heimische Werkstoff Holz regt an und setzt der Phantasie keine Grenzen.


Das zeigte sich wieder einmal beim gemeinsamen Wettbewerb von Forstministerium und Schreinerhandwerk. Unter dem Motto "Möbel zum Vernaschen" konnten die teilnehmenden Schreiner ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob Küchenmöbel, Süßigkeitenschatulle oder Kuschelecke - die zehn innovativsten der 20 eingereichten Möbelstücke prämierten Forstminister Josef Miller und Konrad Steiner, der Präsident des Bayerischen Schreinerhandwerks, auf der "Heim + Handwerk" in München. "Der Wettbewerb belegt nicht nur den Ideenreichtum und das große handwerkliche Können unserer Schreiner, er zeigt auch die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten unseres heimischen Holzes", so der Minister. Die Vorteile der Nutzung dieses idealen Werkstoffs aus bayerischen Wäldern liegen laut Miller auf der Hand: "Es hat Ausstrahlung und Charakter, ist markant, stabil und robust." Und die Verwendung von Holz ist aufgrund der hervorragenden Ökobilanz ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Josef Öttl aus Lenggries (Lkr. Bad Tölz), Josef Leopold aus Gerolzhofen (Lkr. Schweinfurt) und Johann Bernhart aus Hohenkammer (Lkr. Freising) erhalten jeweils ein Preisgeld von 1 000 Euro. Für Michael Steinberger aus Kienberg (Lkr. Traunstein) sowie Peter und Michael Würstle aus Schwabmünchen (Lkr. Augsburg) gibt es 500 Euro. Ausgezeichnet wurden auch Bernhard Daxenberger aus Seeon (Lkr. Traunstein), Stefan Opperer aus Rohrdorf (Lkr. Rosenheim), Josef Oswald aus Wackersberg-Arzbach (Lkr. Bad Tölz), Manfred Pettmesser aus Oberhausen (Lkr. Neuburg-Schrobenhausen) und Richard Siegler aus Hahnbach (Lkr. Amberg-Sulzbach). Die Möbelstücke sind noch bis 9. Dezember auf der "Heim + Handwerk" in Halle A2 zu sehen.

Bayerische Forstverwaltung 2007

Siemensstr. 5
86830 Schwabmünchen
Telefon: (08232) 4531
Letzte Änderung am 4.1.19 Schreinerei Würstle, Siemensstr. 5, 86830 Schwabmünchen - Telefon: (08232) 4531