Schreinerei Würstle - Möbel, Einrichtungen, Innenausbau
Schreinerei WürstleSchreinerei Würstle
AktuellesAktuelles
FotogalerieFotogalerie
HolzlexikonHolzlexikon
RaumplanungRaumplanung
Möbel fürs StehenMöbel fürs Stehen
ServiceService
FirmengeschichteFirmengeschichte
KontaktKontakt
Wettbewerb - enjoyWettbewerb - enjoy
ImpressumImpressum
DatenschutzDatenschutz

Wenn ein Möbel entsteht ist ganz entscheiden, aus welcher Holzart es besteht, deshalb zeigen wir hier einige Holzarten auf:

Im Laufe der Zeit wird es mit Informationen gefüllt. Heute einmal vorab wichtige Holzarten. Besuchen Sie uns doch wieder um zu sehen, welche Informationen für Sie neu sind!

Jetzt aber erst einmal die Holzarten. Die ein oder andere kennen Sie sicher schon! 

Ahorn

Ahorn gibt es als Bergahorn, Spitzahorn und Feldahorn. Von diesen haben jedoch nur die beiden zuerst genannten Arten forstliche und holzwirtschaftliche Bedeutung. Wichtig ist heute auch noch zu unterscheiden zwischen dem kanadischen Ahorn und dem europäischen Ahorn. Gesamtcharakter des Holzes: hellfarbiges, sehr homogen strukturiertes, zuweilen geriegeltes Laubholz mit zerstreut angeordneten, sehr feinen Poren, deutlichen Jarringgrenzen und rötlich glänzenden Spiegeln. Der europäische Ahorn neigt sehr dazu, im Laufe der Zeit zu vergilben, was beim kanadischen nicht so der Fall ist. Es ist gut Beiz-, Färb- und Polierbar.

Verwendung von Ahorn: gut für den Möbelbau und Innenausbau im Wohnbereich, ebenso kann Ahorn durch seine helle Farbe gut als Kontrastholz (z.B. für Nussbaum) verwendet werden, Tischplatten in Massivholz, Ahorn ist ein gutes Resonanzholz zur Herstellung von Musikinstrumenten (z.B. Flöte, Fagott).

Tanne

Die Tanne gehört zu den weniger vorkommenden Nadelhölzern. Die Tanne erreicht ein Höchstalter von 500 - 800 Jahre. Das Holz besteht aus einem sogenannten Splint- und Kernholz, welches farblich nicht unterschieden werden kann. Gesamtcharakter des Holzes: Geradfaseriges, weißliches Nadelholz ohne Kernfärbung und Harzgehalt;

Verwendungsbereich: Herstellung von Behältern, da es ziemlich beständig gegen Säuren und Alkalien ist. Auch im Erd- und Wasserbau wird allgemein die Tanne vorgezogen, Bau- und Konstruktionsholz;

Lärche

Die europäische Lärche, der einzige einheimische Nadelbaum, der im Spätherbst regelmäßig seine Nadeln abwirft, kam ursprünglich nur in den Alpen, Karpaten, Sudeten und in Polen vor. Inzwischen ist die Lärche aber über ganz Mitteleuropa und Nordeuropa verbreitet. Die Baumhöhen erreichen von 20-50m, teilweise bis zu 20m astfreie Stammlänge. Die Durchmesser betragen bis zu 120 cm. Splint- und Kernholz sind farblich deutlich unterschiedlich. Gesamtcharakter: Geradfaseriges Nadelholz mit deutlicher Kernfärbung und prägnanter Jarringausbildung;

Verwendungsbereich: Konstruktionsholz im Wohnungsbau im Innen- und auch im Außenbereich, sehr dauerhaftes Holz für Wasser-, Erd- und Brückenbauten geeignet; außerdem für Fässer, Bottiche und chemische Behälter und Silos.

Buche

Esche

Fichte

Birnbaum

Eiche

Zebrano

Ulme/Rüster

Nussbaum

Palisander

 

Siemensstr. 5
86830 Schwabmünchen
Telefon: (08232) 4531
Letzte Änderung am 25.5.18 Schreinerei Würstle, Siemensstr. 5, 86830 Schwabmünchen - Telefon: (08232) 4531